26.06.2012
Bühlertal: Tunnelblick - Nicht vom guten Viertel Wein
Spaziergänger und Wanderer können im Herrenweg einen Tunnelblick bekommen
Bühlertal: Aus dem Internet Wikipedia:
Der Begriff Tunnelblick beschreibt:
ein Symptom in der Augenheilkunde (zum
Beispiel bei Retinopathia Pigmentosa):
Röhrengesichtsfeld, konzentrische
Einengung des Gesichtsfeldes auf einen
zentralen Rest in der Psychologie die
Einschränkung des Gesichtsfeldes durch
eine eingeschränkte Wahrnehmung des
Gehirns, beispielsweise durch Alkoholein-
wirkung oder durch gleichzeitige
Konzentration auf mehrere Tätigkeiten
im übertragenen Sinne die Unfähigkeit oder
Unwilligkeit, Dinge wahrzunehmen, die
außerhalb dessen liegen, wofür sich der
Betroffene aktiv interessiert – „Scheuklap-
pen“ ein quantenoptisches Phänomen.
Einen beengenden Tunnelblick kann der
müde Spaziergänger und Wanderer auch
bekommen, wenn er den mit dichtem
Gehölz, zugewachsenen Herrenweg von der
Eichwaldstraße bis zur Dr.-Josef-Schofer-
 Schule benutzt.
Daran ist mit Sicherheit nicht das bei der
letzten Rast genossene Viertel des guten
Bühlertäler Weins schuld.
Schnell fort aus der bedrückenden Enge. Von Seiten der Gemeindeverwaltung in Bühlertal, scheint sich
niemand berufen zu fühlen, die Natur in ihre Schranken zu weisen.
Ob da das neue Gemeindeleitbild Abhilfe schafft? Zumindest darf das, bis zum Beweis des Gegenteils,
bezweifelt werden.
Text: AHA
Wie das Wetter auch wird: http://www.buehlertal-wetter.de
Der Wetterbericht von Bühlertal als Podcast (Audio-MP3): Http://www.podcast.de/podcast/48490
Der Wetterbericht von Bühlertal als Podcast (Audio-MP3): http://podster.de/view/12738
Einen beengenden Tunnelblick kann der müde Spaziergänger
und Wanderer in Bühlertal bekommen, wenn er den Herren-
weg im Eichwald benutzt. Keine schöne Aussicht mehr, die es
lohnt zu genießen. Dichtes Gehölz raubt die Sicht.
Foto: AHA
Veranstaltungskalender der Gemeinde Bühlertal
Samstag, 30. Juni 2012
Beginn 20.11 Uhr
Einen beengenden Tunnelblick kann der müde Spaziergänger und Wanderer in Bühlertal bekommen, wenn er den Herrenweg im Eichwald benutzt. Keine schöne Aussicht mehr, die es lohnt zu genießen. Dichtes Gehölz raubt die Sicht.