11.06.2012
Bühlertal: Walderdbeere - Bühlertälerisch: Schwallärbärle
Ein Stock der süßen Frucht hat sich an fast unzugänglicher Stelle angesiedelt
Bühlertal: Walderdebeeren muesst ihr ohne
Zucker, Zimt geniessen,
Nicht den Essig der Zitrone
nicht Burgunder daran giessen
Lasst sie in der süßen Schale
Die kulinarisch, lyrischen Zeilen stammen
aus dem Gedicht “Walderdbeeren” und aus
der spitzen Feder des Dichters Herman von
Gilm zu Rosenegg, (1812-1864).
Die Walderdbeere, in Bühlertal nennt man
sie auch Schwallärbärle.
Im Herrenweg von der Eichwaldstraße aus
Richtung Hof, hat sich ein Walderdbeeren-
Stock an einem steilen Abhang angesiedelt.
Da wird es für Mensch und Tier schwierig die
süßen Früchte zu ernten.
Die Wald-Erdbeere (Fragaria vesca),
verbreitet auch Monatserdbeere genannt,
gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae).
Sie wächst verbreitet an Waldrändern und
auf Lichtungen. Die Wald-Erdbeere dient
dem Menschen schon lange als Nahrung, was
 auch die botanische Artbezeichnung
ausdrückt (vesca = essbar). Sie wird außerdem als Heilpflanze verwendet und wurde in der mittelalterlichen
Malerei als Symbolpflanze häufig abgebildet.
Die Wald-Erdbeere ist diploid (2n=14) und nicht die Wildform der Gartenerdbeere. Diese ist eine Kreuzung
zwischen der Chile-Erdbeere und der Scharlach-Erdbeere, die beide aus Amerika stammen. 
Text: AHA
Wie das Wetter auch wird: http://www.buehlertal-wetter.de
Der Wetterbericht von Bühlertal als Podcast (Audio-MP3): Http://www.podcast.de/podcast/48490
Der Wetterbericht von Bühlertal als Podcast (Audio-MP3): http://podster.de/view/12738
Dieser Walderdbeeren-Stock hat sich an einem steilen Hang
im Herrenweg in Bühlertal angesiedelt. 
       Foto: AHA
Veranstaltungskalender der Gemeinde Bühlertal
Samstag, 16. Juni 2012 - Sonntag, 17. Juni 2012
Skihüttenfest auf der Neuen Skihütte/Bühlertal auf Hundseck
Samstag, Beginn 18.00 Uhr
Sonntag, Beginn 10.00 Uhr
Dieser Walderdbeeren-Stock hat sich an einem steilen Hang im Herrenweg in Bühlertal angesiedelt.