16.02.2012
Bühlertal: Schmutziger Donnerstag wird gefeiert
Lautstark wie immer, haben die Narren die Hochphase der Fastnacht eingeläutet
Bühlertal: Wie jedes Jahr, so auch heute
Morgen, haben die zahlreichen Narren
Bühlertals, den “Schmutzigen Donnerstag”
mit lautstarken Böllern und sogenannter
“Urwaldmusik”, die Hochphase der Fastnacht
im Tal eingeläutet.
Schon gegen 5:00 Uhr in der Frühe, wurden
die Bürger durch den Radau um ihre wohl
verdiente Nachtruhe gebracht. So lange
dieses gemeine Treiben nur an wenigen
Tagen im Jahr stattfindet, kann man noch
darüber hinweg sehen.
Einige strenge Fastnachtsmuffel haben sich
sicher über die “tollen Tage” in den
verdienten Skiurlaub abgesetzt und
versuchen in der weißen Pracht dem ganzen
Trubel zu entkommen.
Ziemlich früh war das Narrentreiben im
Eichwald zu hören. Wurden da die Schüler
der Dr.-Josef-Schofer-Schule befreit?
    Jedenfalls passierte diese Maßnahme in den
     vergangenen Jahren zu einer wesentlich
     
späteren Uhrzeit.
Was vielen Bewohnern sicher ein Dorn im Auge ist, bzw. eine furchtbare Qual für ihr kostbares Trommelfell,
ist die lautstark gespielte “Urwaldmusik” aus den mitgeführten Musikboxen. Von den jährlich anfallenden
immensen Kosten für die Beseitigung des Konfetti, soll hier gar nicht geredet werden. Diese Kosten werden
letztendlich durch die Gemeinde auch den Bürgern aufgebürdet, die dem Treiben nichts abgewinnen können.
Hier sollten sich die Verantwortlichen der Vereine, der Institutionen, Verbände und in den Narrengruppierun-
gen doch einmal fragen lassen, was diese Art der Beschallung der Fastnachtsfreaks und der in unmittelbare
Mitleidenschaft gezogenen Anwohner bei den Einzelnen auslöst. Sicher nicht nur angestrebte Freude und
Gaudi. Dass es hier schon zu materiellen Schäden durch zu viele Dezibel gekommen ist, ist hinlänglich
bekannt und belegt. Auch die überwiegende Art der Musik, lässt sicher bei der überwiegenden Mehrheit der
Bevölkerung die Frage aufkommen, was das noch mit echter Fastnacht zu tun hat. Oder wird hier bewusst
unter dem breiten Deckmantel einer gruseligen Narrenmaske, der groben Aggressionswut einiger jüngerer
Zeitgenossen Vorschub geleistet?
Etwas mehr Mäßigung und die Rückbesinnung auf die eigentlichen traditionellen Werte der Fastnacht und
des Karnevals, täte sicher allen Betroffenen gut.
Text: AHA
Wie das Wetter auch wird: buehlertal-wetter.de.
Video:
Aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Bühlertal:
Mit lautstarken Böllern und “Urwaldmusik” haben die Narren
in Bühlertal den “Schmutzigen Donnerstag” eingeläutet und
das Zepter übernommen.
    Foto: AHA
Mit lautstarken Böllern und “Urwaldmusik” haben die Narren in Bühlertal den “Schmutzigen Donnerstag” eingeläutet und das Zepter übernommen.