14.02.2012
Bühlertal: Der Winter zeigt sein ungemütliches Gesicht
Am vergangenen Sonntag noch Kaiserwetter im Eichwald - Heute Schneetreiben
Bühlertal: Lange war der Wechsel der
Großwetterlage angekündigt. Gestern ist er
pünktlich im Eichwald und Umgebung
eingetreten.
Das stabile Hoch DIETER über Russland hat
Platz gemacht für einige Tiefdruckgebiete,
die in den kommenden Tagen vom Atlantik
über Deutschland hinweg ziehen werden.
Insgesamt soll es deutlich milder werden.
Tief OLIVIA wird sich morgen ein beson-
deres Stelldichein bei uns geben.
Bereits gestern am Montag, ist die Sonne
verschwunden und Wolken sind aufgezogen.
Deutlich wärmer ist es geworden. Die
Temperaturen lagen im Durchschnitt nur
noch bei minus 4,97°C. Fast schon warm,
im Vergleich zu den bisherigen gewohnten
Werten.
Heute hat es kräftig begonnen zu schneien.
Die aktuelle Schneehöhe wuchs dabei auf
8 cm an. Dabei kam es zu erheblich glatten
 Straßen, da der Boden immer noch tief
  gefroren ist. Morgen könnte sich die Lage
  noch etwas verschlimmern, wenn Tief
OLIVIA über uns hinweg zieht. Neben kräftigen Schnee- und Regenfällen mit glatten Straßen, bringt sie
wohl auch noch stark auffrischenden Wind, bis zur Sturmstärke mit sich. In höheren Lagen können auch
heftige Schneeverwehungen für zusätzliches Chaos sorgen.
Text: AHA
Wie das Wetter auch wird: buehlertal-wetter.de.
Der Wetterbericht von Bühlertal als Podcast (Audio-MP3): Http://www.podcast.de/podcast/48490
Video:
Aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Bühlertal:
Der Wechsel der Großwetterlage hat sich gestern im Eichwald
vollzogen. Heute schneit es heftig und die Straßen sind glatt.
 
        Foto: AHA
Der Wechsel der Großwetterlage hat sich gestern im Eichwald vollzogen. Heute schneit es heftig und die Straßen sind glatt.